top of page

Hier gibt es Neuigkeiten rund ums Mastersschwimmen

Norddeutsche Mastersmeisterschaften

Für die Norddeutschen Mastersmeisterschaften, die vom 25.-26.03.2023 in Hannover stattfanden, hatten 715 Mastersschwimmer aus 148 Vereinen gemeldet. 2357 Einzelstarts, sowie 262 Staffelmeldungen wurden im Vorfeld abgegeben. So ein großes Teilnehmerfeld gab es bei den NDMM schon lange nicht mehr.

Die Ausrichter mussten also reagieren, und so wurden sowohl die 400m Freistil, als auch die 800 und 1500m Freistil in Doppelbahnbelegung ausgetragen.

Das Einschwimmen begann um 8:00 Uhr, der Wettkampf um 09:00 Uhr. Am Samstag sprangen die letzten Schwimmerinnen um 19:30 Uhr ins Wasser. Es folgten noch Siegerehrungen....Ein langer Tag...

Die Startzeit am Sonntag wurde eine Stunde vorgezogen (auf ebenfalls 8:00 Uhr Einlass / 9:00 Uhr Beginn). Dies sorgte für viele müde Gesichter, wurde einem durch die Zeitumstellung eh schon eine Stunde "geklaut".

Die Ausrichter brachten aber das Mammutprogramm gut über die Bühne und die Schwimmhalle samt Ausschwimmbecken bot auch für die hohe Anzahl an Sportlern genug platz.

Viele gute Zeiten wurden geschwommen und wer nicht so zufrieden war freute sich über die vielen netten Gespräche mit Bekannten aus den anderen Vereinen.


Lokalmatador Jonas Schwerthelm (Hannover 96) schwamm über 50m Brust in 0:29,11 Min. zu einem neuen Deutschen Rekord der AK 20.

Über 200m Schmetterling schlug Viola Friedrichs, vom TV Jahn Wolfsburg, nach 3:20,05 Min an. Mit dieser Zeit verbesserte sie laut dem Protokoll den Deutschen Rekord der AK 60.

Bei den DMM in Halle Saale war sie jedoch bereits schneller.

Annemarie Lüdicke, vom TV Gut Heil Zerbst, verbesserte den Deutschen Rekord der AK 85 über 200m Brust auf 4:59,83 Min.


Jonathan Chung Yee (SG HT16 Hamburg) kam über 200m Brust nach 2:21,28 Min, ins Ziel. Diese Zeit ist deutlich schneller, als der bestehende Deutsche Rekord der AK 25. Da jedoch kein Rekord im Protokoll vermerkt ist gehen wir davon aus, dass Jonathan ggf. nicht die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt (und somit keine Deutschen Rekorde aufstellen kann). Dies ist uns jedoch nicht bekannt.


Die Mannschaft der SG Neukölln Berlin (Dagmar Dilling, Monika Senftleben, Christiane Busert und Brigitte Merten) stellte über 4x50m Lagen weiblich in der Zeit von 2:51,22 Min einen neuen Deutschen Rekord in der AK 280-319 auf.


Um kurz nach 17:00 Uhr war dann auch der zweite lange Wettkampftag beendet.

Die Veranstaltung war schön, es wäre jedoch zu überdenken, ob man nicht vielleicht den Freitag als 3. Wettkampftag hinzuziehen sollte, um die Wettkampfdauer der einzelnen Tage zu reduzieren und wenigstens die 400m Freistil wieder in Einzelbahnbelegung schwimmen zu können.


Einen herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven und ein Dankeschön an den Ausrichter W98 Hannover.


(Vorbehaltlich der Anerkennung durch den DSV)



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Deutscher Rekord in Goslar

Bei der internationalen Masters Schwimm Gala um den Goslarer Adler, der am heutigen Tag auf der 25m Bahn ausgetragen wurde schwamm Detlef Rahnfeld, vom 1. Schwimmklub Greiz v. 1924, über 100m Lagen ei

  • Facebook
  • Instagram
bottom of page