top of page

Hier gibt es Neuigkeiten rund ums Mastersschwimmen

DMSM Endkampf: SV Nikar Heidelberg wird Deutscher Mannschaftsmeister

Aktualisiert: 5. Nov. 2023

Der heutige Endkampf der DMSM versprach schon im Vorfeld spannende Rennen. Es war zu erahnen, dass der SV Nikar Heidelberg (welcher in diesem Jahr den Endkampf auch ausrichtete) vor heimischem Publikum um den Titel schwimmen wollte.

Nach Punkten der Vorkämpfe lag das Team aus Heidelberg auf dem dritten Rang, hinter dem Hamburger SC (Zweiter) und dem SCW Eschborn (Erster). Dicht gefolgt von den Teams aus Berlin (SG Neukölln und Berliner TSC). Es gab einige Absagen (u.a. der Teams aus Hamburg), so dass z.B. mit dem Hamburger SC eine Top-Mannschaft der Vorkämpfe, fehlte.

Die Stimmung in der Halle soll ausgezeichnet gewesen sein.


Am Ende des ersten Abschnitts lag der SV Nikar Heidelberg 376 Punkte vor der Mannschaft aus Eschborn (klingt mehr, als es ist; es blieb also sehr spannend). Auf Rang drei stand im Zwischenstand die Mannschaft der SG Stadtwerke München, die im Vorkampf noch auf dem 10 Platz lagen.


Im zweiten Abschnitt zeichnete sich dann ab, dass Heidelberg, Eschborn und München wohl auch am Ende auf den Medaillenrängen liegen würden. Generell war aber auch auf den weiteren Plätzen ein ewiges "Hin und Her" und so gab mit Sicherheit jeder Sportler alles!

Disqualifikationen und das damit verbundene Nachschwimmen (u.a. vom SV Nikar Heidelberg) sorgte bei dem Einen oder Anderen wohl noch einmal für "Herzklopfen".


Am Ende siegte der SV Nikar Heidelberg mit 22387 Punkten, vor dem SCW Eschborn mit 21815 Punkten und der SG Stadtwerke München mit 20661 Punkten. Auch die anderen Teams präsentierten sich durchweg mit guten Leistungen. Das Endergebnis seht ihr weiter unten.

Ein herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven.

Die Siegreiche Mannschaft vom SV Nikar Heidelberg bei der Siegerehrung und dem traditionellen Abklatschen aller Teams (Foto: P. S.-H.)


Neben vielen tollen Zeiten und einem sicherlich schönen Mannschaftserlebnis möchten wir noch besonders zu den erzielten Deutschen Rekorden gratulieren:


Felix Wolf, Potsdamer SV, AK 30, 50m Rücken in 0:26,16 Min.

Felix Wolf, Potsdamer SV, AK 30, 100m Rücken in 0:56,81 Min.

Lars Renner, SCW Eschborn, AK 55, 100m Schmetterling in 1:00,20 Min.

Lars Renner, SCW Eschborn, AK 55, 100m Freistil in 0:55,24 Min.

Lars Renner, SCW Eschborn, AK 55, 50m Schmetterling in 0:26,76 Min.

Claudia Thielemann, SG Wuppertal, AK 55, 200m Schmetterling in 2:38,31 Min.

Cathleen Rund, SG Neukölln Berlin, AK 45, 200m Rücken in 2:31,75 Min.

Matthias Weiss, SG Stadtwerke München, AK 65, 400m Lagen in 5:55,50 Min.


Kommt alle Heil und Gesund nach Hause.


Falls uns jemand, der dabei war, einen kleinen persönlichen Eindruck / Bericht schreiben möchte....wir würden uns freuen, denn von zuhause aus berichtet es sich nicht so schön, als wenn man dabei gewesen ist.

Links: Endstand, Rechts: Ein Blick auf die Siegerehrung (Foto: L.K.)





Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Deutscher Rekord in Hamburg

Am Sonntag, den 12.05.2024 fanden in Hamburg die Hamburger und Schleswig-Holsteinischen Mastersmeisterschaften auf der 25m Bahn statt. 233 Masters hatten für diese Veranstaltung gemeldet. Dieter Seife

Comments


  • Facebook
  • Instagram
bottom of page