top of page

Hier gibt es Neuigkeiten rund ums Mastersschwimmen

Masters-WM Doha: Schwimmen Tag 4

Am heutigen Donnerstag wurden bei der Masters WM in Doha die 50m Freistil, 200m Lagen und 100m Schmetterling geschwommen.


Zu erst ging es über die 50m Freistil im Wettkampfbecken zur Sache.


Die erste Medaille aus deutscher Sicht erschwamm sich Anne Kreisel (SG Neuss). Sie gewann in einer Zeit von 0:48,20 Min Bronze in der AK 80-84.

Weltmeisterin der AK 70-74 wurde Angela Zingler (HSG Uni Rostock) in 0:33,78 Min. Bronze gewann in dieser Altersklasse, in einer Zeit von 0:34,70 Min. Tanja Jantzen (WSF 1898 Hannover).

2/100 Sek.hinter dem Silber-Rang schlug Birgit Reichelt (SG Bayer) in 0:31,33 Min. als Dritte der AK 60-64 an.

Günter Kellermann (Potsdamer SV im OSC Potsdam) gewann in einer Zeit von 0:36,06 Min. Die Bronzemedaille der AK 80-84.

Schneller als der Deutsche Rekord schwamm Marcel Ekkelboom (Waspo Nordhorn). Mit seiner Zeit von 0:26,44 Min. holte er Silber in der AK 60-64.

Vize-Meister der AK 55-59 wurde Lars Renner (SCW Eschborn). Seine Zeit von 0:25,32 Min. bescherten ihm zudem einen neuen Deutschen Rekord.


Die nächste Strecke auf dem Programm waren die 200m Lagen. Hier bemerkte man, dass die Schwimmrichter teilweise mehr damit beschäftigt waren sich zu unterhalten, als dem Geschehen im Wasser zu folgen. So sah man mehrere Leute, die disqualifiziert hättet werden müssen, es aber schließlich nicht wurden. Über " die Arme beim Schmetterling nicht über Wasser nach vorne gebracht", "mehrere Delfinkicks beim Brustschwimmen" und "Leine-Ziehen in der Rückenlage" war alles dabei.


Brigitte Merten (SG Neukölln) schlug nach 3:28,99 Min. als Vize-Weltmeisterin der AK 75-79 an.

Bronze in der AK 70-74, ging in einer Zeit von 3:58,14 Min. an Sabine Morche-Bloch (TSV Achim 1860) .

Mit einem neuen Europarekord und Deutschen Rekord von 2:45,54 Min. wurde Susanne Reibel-Oberle (SSV Lahr 1921) Vize-Weltmeisterin der AK 60-64.

Sandra Stuhr (SG Wiste) erschwamm sich in einer Zeit von 2:54,00 Min. die Bronzemedaille der AK 55-59.

Ebenfalls Bronze, ging in einem engen Rennen der AK 40-44, an Susan Przywara (SCW Eschborn) in 2:40,49 Min.

Maren Spietzack (SG Heddesheim) schwamm in 2:27,92 Min. zu Silber der AK 35-39.

Weltmeisterin der AK 25-29 wurde Nicole Weber (SV Augsburg 1911) in einer Zeit von 2:25,30 Min.

Peter Joachim Ritschel (VFV Hildesheim) siegte in der AK 80-84 in einer Zeit von 4:17,23 Min.

Gold in der AK 50-54 sicherte sich Frank Gruner (SCW Eschborn) in 2:16,38 Min.

Als Weltmeister der AK 30-34 schlug Kevin Geiselhart (SG Siegen) in 2:10,08 Min. an. Kevin verbesserte damit den Deutschen Rekord (aus dem Jahr 2001) um über eine Sekunde.


Foto (Copyright S.P.): Susan Przywara ( links) freut sich über Bronze


Die letzte Strecke des Tages waren die 100m Schmetterling.


Foto (Copyright L.K.): im Vorstart zu den 100m Schmetterling: vorne v.L.n.R. Linda Kiesel, Nicole Heidemann, Maren Spietzack. Hinten: Anna Spietzack (links) und Alexandra

Drögemüller (rechts)


Ihre zweite Silbermedaille, der AK 75-79, des Tages erschwamm sich Brigitte Merten (SG Neukölln) mit einem neuen Deutschen Rekord in 1:41,12 Min.

Bronze in der AK 60-64, ebenfalls mit neuem Deutschen Rekord, ging an Susanne Reibel-Oberle (SSV Lahr 1921) in 1:16,29 Min.

Die Bronzemedaille der AK 50-54, zeitgleich mit einer Südafrikanerin, gewann Carola Ruwoldt (Merseburger SV) in 1:15,68 Min.

Vize-Meisterin der AK 40-44 wurde Nicole Heidemann (TV Meppen) in 1:06,76 Min.

Ein spannendes Rennen lieferten sich die Damen der AK 35-39. Anna Spietzack (SG Heddesheim) schlug in 1:06,51 Min. als Weltmeisterin an. Diese Zeit bescherte ihr auch einen neuen Deutschen Rekord.

Johanna Ahmann (SC Hardtberg 1968) gewann in einer Zeit von 1:05,91 Min. Bronze in der AK 30-34.


Foto 1 (Copyright N.H.): Nicole Heidemann (rechts) nach der Siegerehrung über 100m Schmetterling, Foto 2 ( Copyright J.A.): Johanna Ahmann gewann Bronze über 100m Schmetterling


Weltmeister der AK 70-74 wurde Klaus Dockhorn (SV Halle/Saale) in 1:15,99 Min. Er verbesserte den Deutschen Rekord um mehr als 2 Sekunden. Auch Vize-Meister Roland Freygang (USV TU Dresden) blieb in 1:16,40 Min. unter der alten Rekordzeit.

Lars Renner (SCW Eschborn) holte mit einem neuen Deutschen Rekord in 1:01,46 Min. Gold in der AK 55-59. Ihm fehlten dabei nur 17/100 Sek. zum Europarekord.

Die Bronzemedaille der AK 50-54 ging in einer Zeit von 1:01,12 Min. an Jochen Kaminski (SSF Bonn 05).


Foto (Copyright K.D.): Klaus Dockhorn freut sich nach seinem gelungenen 100m Schmetterling-Rennen


Schade ist es, dass es bei einigen Sieherehrungen keine offiziellen Fotografen gab und es dennoch nicht erlaubt wurde, dass Begleitpersonen diese wichtige Erinnerung als Foto festhalten. Während der 100m Schmetterling wurde dann die Durchsage getätigt, dass es verboten sei seine Handtücher und Schwimmbekleidung auf der Tribünen zum Trocknen aufzuhängen. Zeitgleich marschierten mehrere Helfer durch die Ränge und baten (oder entfernten selber) eben diese Dinge und legten sie auf die Stühle. Eine Begründung war, dass die Sicht frei bleiben sollte. Fahnen, die ebenfalls dort hingen, schienen jedoch kein Problem zu sein.

Auch wurden kurz darauf sämtliche Leute, die am Geländer standen, um die Schwimmer anzufeuern oder Fotos zu machen, von eben diesen Ordnern vom Geländer "entfernt". Grund: Verboten!

Zur Mittagszeit war auch die Sportlerverpflegung am kostenlosen Stand leer. Diese soll wohl jede Stunde aufgefüllt werden und nach wenigen Minuten wieder komplett leer sein. Wasserflaschen gab es aber ausreichend.


Wir gratulieren allen Startern zu ihren Ergebnissen. Morgen ist Staffel-Tag.


Generell: schickt uns gerne Fotos, die wir veröffentlichen können: 0177/8452400 oder mastersschwimmer@gmx.de


Viel Erfolg morgen (wir werden morgen nicht vor Ort sein)


(Vorbehaltlich der Anerkennung durch den DSV / die LEN)




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Europäische Top Ten 2023

Die LEN haben die Top Ten Masters Bestenlisten online gestellt: https://www.len.eu/wp-content/uploads/2024/04/LEN-Masters-Top-Ten-Rankings-2023.pdf

Masters EM Belgrad: Infos und Registrierung

Brandaktuell, hier der Link zu den Infos und zur Rehistrierung zur Masters EM in Belgrad https://www.len.eu/registration-opens-for-european-aquatics-masters-championships-belgrade-2024/

Commentaires


  • Facebook
  • Instagram
bottom of page