top of page

Hier gibt es Neuigkeiten rund ums Mastersschwimmen

Masters WM Japan Schwimmen Tag 1

Wie schon in den vergangenen Jahren, war der erste Wettkampftag (05.08.23) der Schwimmer bei der Masters WM in Fukuoka den 800m Freistil vorbehalten.

Die Frauen starteten in dem Schwimmbecken "Marine Messe" (wo auch die WM der Profis vorher stattfand) und die Männer im "Nishi Pool".

Über den Tag verteilt, von etwa 9:30 bis 16:30 Uhr Ortszeit wurden bei den Frauen 26 und bei den Männern 30 Läufe absolviert. Die Läufe bei den langen Strecken waren nach Meldezeiten, und nicht nach Altersklassen gesetzt. Etwas unglücklich war es, dass es in der Marine Messe (wie es beim Nishi Pool war ist uns bisher nicht bekannt) nirgendwo, auch nicht im Vorstart Monitore o.Ä. gab von denen man ablesen konnte, welcher Lauf im gerade im Wasser war.

Die Anzüge wurden genau kontrolliert. Eine Schwimmerin hatte ihr Fina-Zeichen, welches vom Anzug abgegangen war separat dabei. Dies wurde von den Kontrolleuren jedoch nicht anerkannt und sie musste sich umziehen gehen, da sie sonst nicht gewertet worden wäre.

Der Stream und die Informationen in der App, sowie die Ergebnisdienste funktionierten während des Wettkampfes einwandfrei.


Claudia Thielemann, vom SV Bayer Wuppertal e.V. wurde in einer Zeit von 10:01,22 Min nicht nur Weltmeisterin der Altersklasse 55-59 , sondern stellte sowohl einen neuen

Veranstaltungsrekord, Deutschen Rekord und Europarekord auf.

Direkt neben ihr schwamm Annett von Rekowski, vom SV Gera mit einer Zeit von 10:05,94 Min. zum Vize-Weltmeister-Titel der AK 45-49.

In der AK 35-39 triumphierte Sabine Zimmermann, vom Aachener SV 06.

Ihre Zeit von 9:37,28 Min. bescherten ihr, ihren ersten Weltmeistertitel.

Auch Alisa Fatum (SSV Leutzsch), die bereits im Freiwasser gewonnen hatte, schlug in einer grandiosen Zeit von 9:07,57 Min. als Weltmeisterin der AK 25-29 an. Diese Zeit war zudem ein neuer Veranstaltung-Rekord. Als Vize-Weltmeisterin kam Fiona Dengler-Harles, vom

Mainzer SV 01, in sehr guten 9:25,45 Min. ins Ziel.

Bettina Merkle, vom VfL Sindelfingen, wurde in der AK 30-34 in 9:26,67 Min. Vize-Weltmeisterin und blieb dabei nur rund 1 Sekunde über ihrem eigenen Deutschen Rekord.

Bei den Männern erschwamm sich Niels Engeln, von der SG Gladbeck/Recklinghausen, mit fast 55 Sekunden Vorsprung in einer Zeit von 8:35,45 Min. den Weltmeistertitel der AK 25-29. Er verbesserte seinen eigenen Deutschen Rekord um fast 3 Sekunden.

Hart umkämpft war der Titel in der AK -30-34. Hier sicherte sich Bastian Schorr (SG Bamberg) in 8:49,01 Min. den Vize-Weltmeister-Titel. Zu Platz 1 fehlten ihm am Ende lediglich

1,28 Sekunden.


Siegerehrung von Sabine Zimmermann.



Annett von Rekowski (links) und Claudia Thielemann nach ihren erfolgreichen 800m Rennen


Glückwunsch, auch an alle anderen Starter zu diesen tollen Ergebnissen.


Über die App, sowie auf einer Facebook Seite wurden heute außerdem Warnungen und Infos bezüglich eines Möglichen Taifuns. Es werden ggf. Schwere Regenschauer und Stürme erwartet. Es gibt eine Warnung für die Tage zwischen dem 08. und 10.August 2023

Über die App wird es weitere Infos geben bezüglich Änderungen o.Ä. im Zeitplan. Die Sicherheit geht wirklich vor. Wir drücken die Daumen und hoffen, dass alle verschont bleiben!





Copyright der Bilder A.v.R.





Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Termin Masters WM in Singapur bekanntgegeben

Heute wurden auf der Webseite der World Aquatics die Termin-Daten für die Masters WM in Singapur bekanntgegeben. Die Elite trägt ihre Wettbewerbe zwischen dem 11.07. und 03.08.2025 aus. Für die Master

Masters Kurzbahn EM 2025

Laut dem neusten Beitrag der LEN European Aquatics , wird es im nächsten Jahr wieder eine Kurzbahn-EM der Masters geben. Als Datum wird hier der 10.-16.12.2025 genannt. Ein Ort wurde noch nicht bekann

  • Facebook
  • Instagram
bottom of page