Hier gibt es Neuigkeiten rund ums Mastersschwimmen

DKMM in Rostock Tag 1

Am heutigen Freitag, den 18.11.22 starteten die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters. In diesem Jahr werden die Wettkämpfe in der Neptunschwimmhalle in Rostock ausgetragen. Das Becken ist für schnelle Zeiten bekannt und so gab es schon am ersten Wettkampftag Rekorde zu vermelden.

Den ersten Deutschen Rekord des Tages schwamm Peter Wiese, vom Bremischen Schwimmverein, über 200m Lagen der AK 60 in 2:31,52 Min.

Frank Gruner, vom SCW Eschborn, drückte seinen eigenen Deutschen Rekord über die

200m Freistil der AK 50 auf 1:57,76 Min.

Dr. Barbara Gellrich verpasste ihren eigenen Deutschen Rekord über die 200m Freistil der AK 60 nur hauchdünn um 2/100 Sekunden.

Nach den beiden "langen Strecken" folgte eine einstündige Mittagspause.

Im zweiten Abschnitt wurden die 100m Rücken und die 4x50m Freistil (männlich und weiblich) geschwommen.

Bernd Horstmann, vom Waspo Nordhorn, schwamm über 100m Rücken in der AK 80 ein grandioses Rennen. Seine Endzeit von 1:26,12 Min. bescherten ihm neben dem

Deutschen Rekord auch einen neuen Europarekord.

Frank Gruner schlug nach 1:00.25 Min. zum zweiten Mal des Tages, in neuer deutscher Rekordzeit an.

Den Abschluss bildeten die 4x50m Freistilstaffeln. Zwei Mannschaften gelang es neue

Deutsche Rekorde aufzustellen:

SG Neukölln (Dagmar Königstein, Brigitte Merten, Monika Senftleben, Ruth Stübert) in der

AK 280-319 Jahre in 2:33,00 Min.

HSG Uni Rostock (Angela Zingler, Astrid Rendez, Gabriela Mahnke, Uta Hermes) in der

AK 240-279 Jahre in 2:14,58 Min.


Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer zu ihren persönlichen Leistungen!


Wir sind gespannt, was die nächsten Tage noch bereithalten.


Viel Erfolg für die kommenden Wettkämpfe.


(Vorbehaltlich der Anerkennung durch den DSV und die LEN)

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Auch am letzten Tag der DKMM in Rostock wurde schnell geschwommen. Da bis jetzt noch immer kein vollständiges Protokoll vorliegt (der komplette letzte Tag fehlt) können wir lediglich die Rekorde veröf

Mittlerweile sind die Daten und Orte für die Deutschen Mastersmeisterschaften 2023 (Lange Strecke / Kurze Strecke / Kurzbahn /DMS Endkampf) bekannt und bestätigt (die meisten Termine waren schon im Um

Der Samstag ist bekanntlich der Tag der DKMM, wo die meisten Aktiven an den Start gehen. De Vormittagsabschnitt dauerte 4,5 Stunden. Im Online Protokoll ist anstelle von "DR" (für Deutscher Rekord) me

  • Facebook