top of page

Hier gibt es Neuigkeiten rund ums Mastersschwimmen

Vorbericht Kurzbahn-EM der Masters

Ab morgen, dem 19.11.2023 bis zum 25.11.2023 finden in Madeira die Kurzbahn Europameisterschaften der Masters statt.

In den vergangenen Jahren gab es bisher immer (nur) die Europäischen Titelkämpfe der Masters auf der Langbahn.

Die Veranstaltung wurde erst am 09.August 2023 angekündigt, also knapp 2 Monate vor Beginn.

Die mehr als kurzfristige Bekanntgabe hat sicherlch vielen die Möglichkeit genommen an der EM teilzunehmen. Nicht viele bekommen so kurzfristig noch Urlaub auf der Arbeit.

Auch die Modalitäten schreckten zusätzliche Sportler teilweise ab.

Im ersten veröffentlichten Entry-Booklet war die Voraussetzung zur Teilnahme, dass die Unterkunft über die European Aquatics (ehemels LEN) gebucht werden musste.

Nach einigen "Protesten" wurde die Ausschreibung angepasst. Eine Teilnahme war nun auch möglich, wenn man sich selber um eine Unterkunft kümmerte, jedoch wurden die Startgelder angepasst. Wer sein Hotel selber buchte, musste extrem höhere Startgelder zahlen (z.B. ein Start im Becken MIT Buchung über den Veranstalter 18 Euro, OHNE : 50 Euro).

Diese Bedingungen sorgten ebenfalls für viel Unmut in Kreisen der Masters. Wie Social Media zu entnehmen war, gab es diesen Unmut in vielen Nationen.


So ist es nun auch nicht verwunderlich, dass lediglich 950 Schwimmer*innen aus Europa an den Start gehen werden.

Im Vergleich: Bei der Masters EM in Rom (2022) waren es 3292 Schwimmer*innen (nur Beckenwettbewerbe). Und es gab vorher schon EM´s mit deutlich höherer Beteiligung.

So kommt es dazu, dass auch in teilweise jüngeren Altersklassen auf manchen Strecken nicht einmal drei Schwimmer*innen antreten (z.B. 50m Rücken Frauen, AK 35-39: hier ist nur eine Schiwmmerin am Start).

Die Wettkampfabschnitte sind dementsprechend kurzweilig.

Aus Deutschland haben 93 Aktive gemeldet. Wir wünschen allen Aktiven gute Zeiten und viel Spaß.


Heute wurde dann auch (endlich) das Meldeergebnis veröffentlicht. Ein Blick in dieses sorgte bei einigen für Unverständnis. So sind alle Läufe nur nach den Meldezeiten sortiert und nicht wie üblich bei einer Meisterschaft nach den Altersklassen (ansonten wurden immer nur die langen Strecken nach Meldezeiten unabhängig der Altersklassen gesetzt).

Auch, dass bei den geringen Meldezahlen die 800m Freistil in Doppelbahnbelegung geschwommen werden ist eher ungewöhnlich.

Ebenfalls ungewöhnlich ist es auch, dass die Freiwasserwettbewerbe (1,5km und 3km) jeweils morgens stattfinden und am Nachmittag dann die Beckenwettbewerbe. Das ist für viele mehr als ungünstig.


Es wird einen Live-Stream geben. Den Link findet ihr auf unserer Sonderseite zur EM.


Nach einem Ergebnisdienst haben wir bisher vergeblich gesucht, aber vielleicht wissen wir Morgen mehr dazu.


Nachdem gestern bei der Anreise die Akkreditierung noch ohne dazugehöriges Band ausgehändigt wurde, bekamen die Sportler ab heute auch ein Band zu ihrer Akkreditierung.


Wir werden die kommenden Tage so gut wie möglich berichten, da wir uns bis Dienstag früh jedoch noch im Trainingslager befinden, kann es da auch mal zu Verzögerungen kommen.


Links: Die Wettkampfhalle (Foto: U.Urbaniak), Rechts: Der Veranstaltungsort der Freiwasserwettkämpfe (Foto: S. Przywara)


Eine schöne Zeit euch allen!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Deutscher Rekord in Hamburg

Am Sonntag, den 12.05.2024 fanden in Hamburg die Hamburger und Schleswig-Holsteinischen Mastersmeisterschaften auf der 25m Bahn statt. 233 Masters hatten für diese Veranstaltung gemeldet. Dieter Seife

Comentarios


  • Facebook
  • Instagram
bottom of page